Donnerstag, 17. Februar 2011

[Rezension] Das Phänomen Harry Potter, Melissa Anelli


Handlung:
Die Bücher waren nur der Anfang – und doch sind sie das Herz von Harry Potter. Die Romane sind in 67 Sprachen übersetzt worden. Weltweit wurden mehr als 400 Millionen Exemplare verkauft. Harry Potter – ein Phänomen. Die Serie ist abgeschlossen, die Geschichte nicht vorbei. Ob im Gespräch mit J. K. Rowlings Lektoren, ihrem Agenten Christopher Little, Verlegern oder der Autorin selbst – Melissa Anelli nimmt uns mit auf eine ganz persönliche Reise durch Harrys Welt: von seinem ersten Zauberspruch bis hin zu dem bleibenden Einfluss, den er auf das Leben und die Träume seiner Fans hat. Autorisiert und mit einem Vorwort von J.K. Rowling!


„Das Phänomen von Harry Potter“ von Melissa Anelli ist das Erlebnis, eines wahren Fan der „Harry Potter“ – Welt, das zu Papier gebracht wurde. Voller nützliche Details, die einen Fan interessieren sollten, aber dennoch nicht überraschen. Jahrelanges Fansein wird geschildert, Informationen über FanFictions werden gegeben, „Harry Potter“ – Aktionen werden beschrieben und vieles mehr, das alles auf 460 Seiten gefasst wird.

Kritik:
Mehr erwartet hatte ich auf jeden Fall. Der Titel klang so aufregend und speziell, dass ich dachte, das Buch bringt mir auch neue Ansichten und nicht etwas, was ich selber genau weiß. „Das Phänomen Harry Potter“ lädt praktisch nur Fans ein, erst recht mir einem Klappentext, der einem eine Konfrontation mit Joanne K. Rowling verspricht. Daher ist es nicht gerade günstig geplant, denn gerade Fans dürfte dieses Buch nicht gefallen, immerhin ist es nichts Neues für sie.
Wahre Fans haben auch auf den Erscheinungsdatum gewartet, den Countdown mitgezählt, waren von der Verfilmung überrumpelt, nahmen an Lesenächten teil und verbrachten ihre Zeiten in Foren, die „Harry Potter“ bezogen waren (wie Fantasy-Fans.eu). Aus dem Grund, konnte ich mich nicht einmal an Anellis Erzählungen erfreuen, nachdem sie nicht das tat, was der Titel versprach. 

Ich hatte es so aufgefasst, dass es ein wenig wie Ursachenforschung sei, dieses Buch. Weshalb waren Rowlings Bücher so ein Erfolg, wieso bewegte es Millionen Kinder zum Lesen und warum, gibt es heute sogar einen „Harry Potter“ – Themenpark? Kurz: Was ist das Phänomen von „Harry Potter“? Diesen Fragen wäre ich mit diesem dicken Buch gerne durchgegangen und wäre, nachdem ich das Buch durch hätte, gerne ein Stück weiter. Das Gegenteil war leider der Fall. Eine langatmige Wiederholung, dessen, was man selbst miterlebt hatte. Mehr oder weniger, denn für junge Leser, die die Hype um Rowlings Bücher nicht richtig mitbekamen, nicht auf die Bücher hin fieberten und bei der ersten Verfilmung gerade noch zu jung für die Altersbeschränkung waren, könnte ein Einblick, in das Fansein interessant sein.
Gut gefallen hat mir, wie viele Themen Anelli in ihrem Buch ansprach. Von einer Boyband namens „Harry and the Potters“, Forenerlebnisse, Setbesuche bis zu Erklärung von FanFicitons und einem Zusammentreffen mit Joanne K. Rowling persönlich. Umso schlechter gefiel mir, wie langatmig und detailliert sie jedes dieser Themen beschrieb.

Besonders schade war außerdem, dass die Interviews, beziehungsweise die Gespräche, die Anelli mit Rowling führte, nicht in voller Länger und Ausführlichkeit im Buch standen. Gerade diese, interessierten mich sehr und waren einer der Gründe, für die ich 19,95€ auf die Ladentheke gelegen hatte.
Wären diese dabei und dafür, die anderen oben genannten Themen ein bisschen weniger ausführlich beschrieben, hätte das Buch seinen missglückten Titel, der auf Ursachenforschung beruhte, wieder einigermaßen wett machen können. Da das nicht der Fall war, muss ich sagen, dass ich sehr enttäuscht von dem Buch bin und keinem raten würde, so eine Menge Geld dafür auszugeben. Außer vielleicht den ganz jungen Fans unter uns ;-)


Fazit: Sowie der Titel und der Klappentext versprechen mehr, als „Das Phänomen von Harry Potter“ wirklich zu bieten hat. Nicht zu empfehlen für Fans, die die Hype selber mit erlebt haben und verfehlt weit einer Ursachenforschung des Phänomens von „Harry Potter“!“


Weitere Informationen:
Verlag... edelkids
Seiten... 463
Preis... 19,95
ISBN... 3898559890

Bewertung... ★★/★★★★★
 

Kommentare:

Sternenstaub hat gesagt…

Hei,
du hast echt einen schönen Blog und schreibst tolle rezesionen. Ich bin auch ein totaler Harry Potter Fan, ich war damals auch zu jung für den ersten Film und musste meine Eltern Tagelang überreden mit mir reinzugehen! Schade, dass das Buch nicht das hält was es verspricht ich hatte mich schon richtig darauf gefreut es zu lesen. Besonders erhoffte ich mir von dem Buch eine Antwort darauf, was es bald von J.K. Rowling neues gibt. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass sie vielleicht weiterschreibt.
Naja ich werde das Buch erstmal sein lassen und vielleicht gibts es ja als Geschenk oder in der Bücherreich irgendwann! Oder ich kaufe mir das völlig überteuerte aber total tolle Fanbuch, kennst du das?
Einen lieben Gruß
Sternenstaub

Cherry hat gesagt…

Mir ging es bei diesem Buch genauso. Damals als der letzte HP-Band heraus kam, war ich schon ganz schön niedergeschlagen und hoffte, dass mich dieses Werk etwas aufheitern würde, aber es war dann doch ziemlich langatmig und konnte mich nicht überzeugen.
Wunderschöne ausführliche Rezi ;) und ein süßes Design!
liebe Grüße